Donnerstag, 8. März 2012

[Bild des Tages] Happy Frauentag to me!

Da mich schon beim Blick aus dem Fenster nach dem Aufstehen eine triste Wolkenwand und Regen begrüßten, habe ich spontan meine Bibliothekspläne für heute verworfen. Ablenken lassen kann ich mich auch zu Hause (in der Bibo gibt's zwar keinen Fernseher, aber jede Menge nervige Studenten und überfüllte Tische). Wegen jedem Schluck Wasser, den ich trinken möchte, den Laptop zu schnappen und erst mal fünf Minuten zum Spind latschen zu müssen und mir den Hintern abzufrieren (wozu soll man auch die Heizung anschalten? Die Menschenmassen werden das Gebäude schon aufheizen...) ist auch ätzend. Und da ich zur Zeit eh das Gefühl habe, der Kosmos (oder was auch immer) hat es auf mich abgesehen, hab ich dem Leben heute meinen imaginären Stinkefinger gezeigt und bin im Bett geblieben. Zum Glück hat jemand den Laptop erfunden, sodass ich auch hier arbeiten kann. So hab ich es wenigstens kuschlig und kann mich der spießigen Welt, in der man sowas einfach nicht macht, vor allem mitten in der Woche!, mal kurz überlegen fühlen ^^
Vorhin traf mich dann überraschend die Erkenntnis, dass ja heute Frauentag ist und ich heut niemanden außer meinem Spiegelbild sehen werde. Das stimmte mich dann doch etwas traurig, weil ich somit auch keine hässlichen Blumen geschenkt kriegen werde, aber hey, dann mach ich halt meine eigene Frauentagsparty nur für mich, so!
Das sah dann so aus: 

Am liebsten hätte ich mich dazu noch mit einem leckeren Stück Schokokuchen oder etwas Ähnlichem belohnt, aber in Ermangelung desselben und im Hinblick auf die unnötige damit verbundene Kalorienzufuhr habe ich innerlich seufzend darauf verzichtet und mir nur einen Kaffee gemacht ^^

Erstaunlicherweise habe ich heute mehr geschafft als an manchen Tagen, an denen ich mich zu "ordentlichem Arbeiten"  zwinge. Sollte ich wohl öfter mal machen...

Wie habt ihr heut den Tag verbracht?

Euer (dem Universum trotzendes) OktoberKind

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen