Dienstag, 13. März 2012

[Rezept] Möhren-Brokkoli-Suppe

Gestern habe ich mir wieder eines meiner derzeitigen Lieblingsessen gekocht, und zwar eine leckere Möhren-Brokkoli-Suppe. Eigentlich steh ich nicht auf gekochte Möhren, aber als Basis für diese Suppe sind sie super.
Was müsst ihr nun machen, um auch so was leckeres zu essen?

  1. etwa 400g Möhren schälen und in Scheiben schneiden
  2. 2 TL Öl (ich mag das von den getrockneten eingelegten Tomaten dafür sehr gern) in einem Topf erhitzen
  3. die Möhren dazu geben und anbraten
  4. mit heißem Wasser ablöschen und köcheln lassen
  5. 500g Brokkoli putzen und schneiden (TK geht auch)
  6. zusammen mit den Möhren ca. 10 min (bis beides gar ist) kochen lassen,bei Bedarf etwas mehr Wasser dazu
  7. mit einem Pürierstab pürieren, je nach eigenem Belieben noch Stücke in der Suppe lassen
  8. Wenn man mag, noch mit etwas Milch cremiger und feiner machen
  9. mit Instant-Gemüsebrühe, Pfeffer, Chilipulver und Petersilie abschmecken
  10. schmecken lassen! :-)
Ich weiß, das Ergebnis auf dem Teller sieht schon wieder nicht sehr appetitlich aus, aber ich habe nun mal eine Schwäche für Essen, das einfach auf den Teller geklatscht wird und schön breiig ist^^

Ist das ein Gericht nach eurem Geschmack oder findet ihr das total widerlich?

Euer OktoberKind

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen