Samstag, 28. April 2012

[DIY] Blumenkind

Hallöchen,

heut gibt's mal was aus einer neuen Rubrik, die ich zwar schon länger im Auge hatte, jedoch noch keine Zeit gefunden habe, um sie umzusetzen.
Ich bastle eigentlich auch sehr gern, nur ist das in den letzten Monaten viel zu kurz gekommen, genau wie Nähen.

Hier hat mich vor einer Weile schon ein Beitrag von Katrin gereizt, die sich zwar keinen Blumenkranz gemacht, sondern Clips ins Haar gesteckt hat, aber ich wollte etwas Ähnliches auch mal umsetzen.
Da ich aber auch keine 10€ für etwas, das ich dann vielleicht nie tragen werde, ausgeben wollte, habe ich gestern bei Xenos diese Papierblumen mitgenommen, die ich für etwa 1,50€, wenn ich mich recht entsinne, entdeckt habe.
Außerdem habe ich ein bisschen in meinen Tüten mit Haarschmuck gekramt (und nebenbei eine uralte Flasche Nagellackentferner - kann der eigentlich ablaufen? -, zwei noch ältere Nagellacke, eine Packung Pflaster und meinen englischen Studentenausweis gefunden) und noch einen Haarreifen gefunden, den ich eh nie benutze.
Da ich gestern abend nix zu tun hatte, habe ich mich, bewaffnet mit der endlich wiedergefundenen Heißklebepistole, ans Werk gemacht:

Wie sich herausgestellt hat, habe ich den Kleber gar nicht gebraucht. Da der Reifen aus Stoff ist und die Rosen so einen Drahtstiel haben, konnte ich sie einfach drumherum wickeln und in Position rücken und es hält auch so. Das ist natürlich einfacher, man sieht den Kleber nicht und ich kann später noch alles wieder verwenden.
Ich hatte erst weniger Blumen dran, aber das sah irgendwie doof aus. Die vielen roten Röschen sind natürlich ganz schön heavy, das Ding ist sicherlich nichts für jeden Tag. Aber für einen besonderen Anlass bzw. ein hübsches Kleid kann ich es mir gut vorstellen. Ich werde auch mal schauen, ob es die Blumen noch in hell gibt, mir war so. Das könnte man dann ja gut kombinieren, abwechselnd eine rote und eine weiße Blume.

Was meint ihr? Ist das tragbar? Habt ihr vielleicht etwas Ähnliches gekauft/gebastelt?

Euer OktoberKind

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen