Mittwoch, 31. Oktober 2012

[Raubzug] Rudis Resterampe

Hallo ihr Lieben,

wie viele von euch wahrscheinlich auch, bin ich sehr anfällig für die Limited Editions von essence, Catrice & Co. Dies führt natürlich dazu, dass man sich oft Dinge kauft, die genauer betrachtet gar keinen Mehrwert für einen haben und man ärgert sich, unnütz (in der Summe) viel Geld ausgegeben zu haben.
Dieses Verhalten habe ich in den letzten Monaten gut in den Griff bekommen; bevor ich etwas kaufe, überlege ich erst zweimal, ob ich es wirklich brauche. Dieses System hat leider eine Schwachstelle: sobald die LEs abgebaut werden und die Reste für einen Bruchteil des ursprünglichen Preises verhökert werden, bin ich die erste am Wühltisch.
So auch vor ein paar Tagen, als ich unter anderem die Überreste der Alverde Alm Beauty-LE sichtete. Einer der Lippenstifte hatte es mir schon früher angetan, aber anhand der Menge an roten Lippenstiften in meinem Besitz habe ich ihn mir verkniffen.



Dies änderte sich jedoch nun: für 1,45€ konnte und wollte ich ihn nicht im Laden lassen :-D
So durfte nicht nur die #40 Alpenrot, sondern auch die #10 Alpenglühen bei mir einziehen, ebenso ein Liquid Eyeliner (#20 Blazing Coral) aus der Sommer-LE Nude Flash (0,60€). Schnapperl, oder? ;-)

Jaa, am nächsten Tag entdeckte ich dann bei Douglas einen Chubby Stick von Clinique für 6€. Da ich mit den Stiften bisher keine Erfahrung habe, war ich natürlich für den Preis sehr angetan und habe ihn spontan mitgenommen. Recherche ergab, dass es den Kleinen (1,5g) nur in der Farbe Mega Melon gibt; regulär sind 3g enthalten für rund 19€ (ich frage mich, ob sich derzeit noch jemand den großen Stift in der Farbe kauft, ist ja so 50% teurer...). Also, yay, mein erster Chubby Stick! :-D

Hier nun aber endlich die Fotos:
#10 Alpenglühen:  Da die Stifte versiegelt waren (Wow! Habe ich noch nie in einem dm gesehen!), konnte ich ihn nicht swatchen, die Farbe auf dem Label hatte mir aber gut gefallen. Der Auftrag geht sehr gut, allerdings habe ich das Gefühl, mir die Lippen zuzukleistern (das sieht man auch etwas in der unteren Lippenmitte, finde ich..). Die Farbe würde ich als koralliges Orange bezeichnen; ich hatte es mir rotbrauner vorgestellt. Ich finde die Farbe trotzdem okay, hier seht ihr ein Tragebild. Leider hält die Farbe nicht lang, bereits nach einer Stunde hatte ich nur noch Farbreste am Mund. Erschwerend kam aber hinzu, dass meine Lippen gerade sehr trocken waren, sodass sich natürlich auch mehr Farbe in Hautschuppen absetzt. Eine zusätzliche austrocknende Wirkung habe ich aber nicht festgestellt.


#40 Alpenrot: Jaaa, auf den war ich scharf, ich geb's zu^^. Er hat aber auch ein wunderbares Tomatenrot, so einen Ton habe ich noch nicht. Die Haltbarkeit ist leider auch nicht länger als bei Alpenglühen, aber zumindest habe ich nicht so stark das Gefühl, meinen Mund zuzuspachteln.

#20 Blazing Coral: Bei diesem Eyeliner war ich mir schon im Sommer nicht sicher, ob ich das Geld investieren soll - ungewöhnliche Farbe und dann die flüssige Textur. Für 0,60€ habe ich ihn dann jetzt doch mitgenommen. Wie man in der Mitte sieht, deckt er nicht sonderlich gut beim ersten Auftrag, wenn etwas mehr Produkt am Applikator hängt. Mit weniger reicht es aber schlecht für den Wimpernkranz. Ein Tragebild gibt es unten - überzeugt bin ich noch nicht. Ich schaffe es auch immer, mir eine Menge Produkt an die Wimpern zu schmieren, was für's AMU natürlich auch nicht förderlich ist... ich bleibe am Ball, meine Fortschritte damit (oder auch nicht) könnt ihr sicher hier auf dem Blog beim ein oder anderen AMU verfolgen.


Clinique Chubby Stick Mega Melon: Wie gesagt ist das mein erster Chubby Stick, allerdings habe ich dem Trend nach sheeren Lippenprodukten auch vorher nicht widerstehen können und z.B. bereits einen Stift von Kiko.
Mega Melon ist sehr, sehr sheer und hat feine goldschimmernde Partikel, die man bereits im Stift erkennen kann. Schichten ist kaum möglich, links auf dem Swatchfoto habe ich ihn einmal aufgetragen, daneben dreimal. Man sieht kaum einne Unterschied.
Auf dem Bild unten ist ganz rechts übrigens der Kiko-Stift in Soft Red. Die Farbe ist etwas dunkler und geht mehr ins Rote, es gibt keinen Goldschimmer.
Auf meinen Lippen macht Mega Melon leider ebenfalls fast kaum einen Unterschied zu meiner Naturlippenfarbe, sie glänzt lediglich etwas mehr. Außerdem mag ich den Geschmack nicht, er schmeckt schon sehr nach billigem Lippenstift, was bei einem höherpreisigen Produkt meiner Meinung nach eher nicht vorkommen sollte. Er setzt sich auch sehr auf den Lippen ab, wobei ich aber zugeben muss, dass meine  an dem Tag ein Extremfall waren.

Flormar M123: Den Lack habe ich ebenfalls bei Douglas gesehen (Premiere! Hab da noch nie was gekauft!) und fand ihn sofort wunderschön. Für einen Preis von 1,95€ durfte er ins Körbchen.
Die Farbe würde ich als dunkles Altrosa mit dreckigem Koralle-Einschlag bezeichnen, aber wie immer übernehme ich dafür keine Garantie, so schlecht, wie ich im Beschreiben von Farben bin^^
Die Haltbarkeit scheint in Ordnung zu sein, da ich nach 2 Tagen noch kein Tipwear habe. Das geht bei mir rasend schnell.
Blöd fand ich allerdings den Auftrag: Zum Einen ist der Pinselstiel sehr lang und durch die Form eher schwer zu halten, der Pinsel selbst ist aber auch sehr lang und schmal. So hat man ein bisschen das Gefühl, als ob man mit einem Stift schreibt, den man hinten am Ende festhält, wenn ihr versteht, was ich meine. Ich war deshalb auch überrascht, dass ich trotzdem beim Auftrag nicht gepatzt habe. :-)
Der Lack hat jedenfalls das Potential, sich zu einem meiner neuen Lieblinge zu mausern.



Seid ihr auch LE-Opfer? Habt ihr eines oder mehrere dieser Produkte?



Euer OktoberKind

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen