Dienstag, 15. Januar 2013

[Swatch] Make Up Academy - palettenweise was auf die Augen

Hallo ihr Lieben,

an Weihnachten habe ich zum ersten Mal bei Make Up Academy in Großbritannien bestellt. Gelockt haben mich die schönen Lidschatten-Paletten, die ja oft als günstige Alternative zu den Sleep-Paletten gehandelt werden und von denen ich mir in diesem Jahr eigentlich das ein oder andere Modell leisten wollte. Die Neugier auf die MUA-Produkte nahm aber überhand, nicht zuletzt der Undressed-Palette, die wohl ein mehr oder weniger gelungenes Dupe der Urban Decay Naked-Palette sein soll.
Da ich die Versandkostenfrei-Aktion verpasst hatte und es zu Weihnachhten eine andere Goodie-Aktion gab, war nun der Zeitpunkt gekommen.


Versand
Bestellt habe ich am 25.12., es wurde aber deutlich darauf hingewiesen, dass eine Bearbeitung erst Anfang Jnauar erfolgen würde. Tatsächlich kam das Päckchen dann auch am  9.1. an, was mich positiv überraschte. Negativ fand ich jedoch die Zustellung: Die Produkte waren zwar einzeln bzw. in Produktgruppen in Luftpolsterfolie verpackt, insgesamt aber lose in einem gepolsterten A4-Umschlag. Mein toller Postbote hat es natürlich geschafft, den Umschlag zu einem Drittel in den Briefkasten zu stopfen, sodass der Rest mit den meisten Produkten noch draußen hing und ich ihn problemlos herausziehen konnte. Wie das auch jeder Passant gekonnt hätte. :-/ Dafür gibt's einen satten Minuspunkt!
Die Versandkosten betragen £4,95, was ich nicht ganz günstig finde. Der geringe Preis der Produkte gleicht das jedoch wieder aus.

Produkte
Neben den beiden Paletten habe ich drei Einzellidschatten, zwei Puderrouges, zwei Nagellacke, eine Lidschattenbase sowie zwei Pinsel bestellt, die ich euch gesondert vorstellen möchte. Als Goodies gab es zwei Lippenstifte, einen gebackenen Bronzer sowie ein mattierendes Kompaktpuder der Marke Famous, die ich bis dahin nicht kannte. Für alles zusammen habe ich rund £26 bezahlt.
Positiv aufgefallen ist mir, dass alle Produkte versiegelt, zum Teil sogar eingeschweißt waren.

Kommen wir aber nun zu den Paletten.
Bestellt habe ich die Undressed- sowie die Heaven and Earth-Palette. Beide sehen sich auf den ersten Blick recht ähnlich, da sie eher gedeckte Farben enthalten.


Undressed

Die Palette enthält zwölf Lidschatten mit insgesamt 9,6g und hat eine Haltbarkeit von 12 Monaten. Davon sind drei Lidschatten matt (Nr. 1,3, 5, v.l.o.n.r.u.), acht schimmernde und einen matten mit Glitzerpartikeln (Nr. 11). Schön finde ich, dass die Lidschatten auf der Rückseite noch einmal abgebildet und nummeriert sind, außerdem findet man eine einfache Schminkanleitung. Darüber hinaus enthält die Palette einen Doppelapplikator, was für Schminkanfänger sicher nützlich ist, da er auch sehr lang und gut zu handhaben ist.

Die Lidschatten sind durchweg sehr buttrig und gut pigmentiert, von Nr. 11 abgesehen; er krümelt deutlich und man muss stärker schichten, um ein deckendes Ergebnis zu erreichen. Auf einer Base funktioniert das etwas besser als ohne. Auch die anderen matten Lidschatten sind etwas zickiger im Auftrag, allerdings absolut noch im Rahmen des Erträglichen.
Auf dem Auge lassen sie sich gut verblenden und sind sehr haltbar. Ich habe wie üblich meine essence-Base aufgetragen und auch nach 12 Stunden ist noch nichts in die Lidfalte gerutscht oder weggewischt worden. Das kenne ich, von Manhattan beispielsweise, wesentlich schlechter.
Für £4 bietet die Undressed-Palette ein tolles Preis-Leistungs-Verhältnis; wie sich sich aber im Vergleich zu ihrem Vorbild, der Naked-Palette verhält, kann ich mangels dieses nicht beurteilen. Falls ihr es könnt, dürft ihr eure Beiträge gern verlinken!

Heaven and Earth

Die Palette enthält ebenfalls zwölf Lidschatten mit insgesamt 9,6g und hat eine Haltbarkeit von 12 Monaten.

Die Lidschatten sind durchweg schimmernd, aber weniger gut pigmentiert und fester gepresst als die der Undressed-Palette. Vor allem die Nr. 10 lässt sich extrem schlecht aus dem Pfännchen aufnehmen; es gelangt fast kein Produkt an Pinsel oder Finger. So ist auch der Auftrag auf dem Auge nicht ganz so einfach. Das ist sehr schade, denn die Farben sind toll. Insgesamt ist das Ergebnis aber noch akzeptabel.
Alles in allem kann ich aber für beide Paletten eine klare Kaufempfehlung aussprechen.


Habt ihr Erfahrung mit Produkten von MUA?






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen