Mittwoch, 24. April 2013

[Review] Apothekers Lippenbalsam

Hallo ihr Lieben,

heute möchte ich euch ein Produkt vorstellen, dass meine Lippen nach dem harten Winter förmlich gerettet hat.
Meine Lippen sind von Natur aus sehr trocken und ich bin ständig auf der Suche nach einer Lippenpflege, die nicht nur für 5 Minuten Feuchtigkeit spendet, sondern die Lippen dauerhaft und wirklich pflegt.
Dieses Produkt glaubte ich im Blistex Balsam gefunden zu haben, allerdings half irgendwann auch dieser nicht mehr.
In den letzten Monaten habe ich deshalb auch kaum Lippenstifte getragen, da diese meine Lippen noch mehr angreifen und auf aufgesprungenen Lippen auch nicht schön aussehen.
Dann stellte Paddy ihre liebsten Pflegeprodukte vor, und dabei war auch der Apothekers Lippenbalsam, der wahre Wunder vollbringen sollte. Also stiefelte ich zu meiner Apotheke, die das Produkt jedoch nicht vorrätig hatte. Ich ließ es bestellen und konnte es am nächsten Tag abholen.

Der Balsam befindet sich in einem kleinen Plastik-Schraubtiegel (was ich eher unhygienisch empfinde, da man meist mit dem Finger hineingeht). Enthalten sind 4,6g zu einem Preis von 3,07€ (die Preise variieren natürlich von Händler zu Händler). Das finde ich durchaus angemessen.
Außerdem enthält der Balsam keine Farb- und Konservierungsstoffe sowie kein Erdöl.
Die Konsistenz des Balsams ist fest, er lässt sich jedoch problemlos mit dem Finger aufnehmen und auf den Lippen verteilen.
Durch die Öle und Wachse zieht er auch nicht komplett ein, sodass man ihn ohne zu Essen und zu Trinken noch über eine Stunde nach dem Auftrag spürt. Die Lippen werden sofort weicher und geschmeidiger, wenn sie besonders angegriffen sind, trage ich den Balsam meist 2x täglich auf und nach 1-2 Tagen hat sich dann das Hautbild deutlich verbessert.
Was mich allerdings stört, ist der Geruch. Hier merkt man ganz eindeutig die enthaltene Arnika und Kamille. Dieses Kräuterzeug ist ja nun gar nicht mein Fall, aber da mich die Pflege überzeugt, nehme ich das gern in Kauf.
Ich verwende den Balsam nun seit etwa zwei Monaten und der Tiegel sieht nicht viel leerer aus als vorher (berücksichtigt man die Verteilung, die Kuhle seht ihr ja auf dem rechten Bild).
Ich kann euch dieses Produkt also empfehlen, solltet ihr mit den üblichen Drogerieprodukten ebenfalls eher auf Kriegsfuß stehen.


Auf welches Lippenpflegeprodukt schwört ihr?




Kommentare:

  1. Ich hasse ja Blistex. "Spröde Lippen-Blistex"? Nee.Am besten ist immer noch von Bepanten die Lippensalbe. Ist zwar recht fettig, aber lässt die Lippen schnell heilen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die kenne ich auch noch nicht, werde ich dann aber mal ausprobieren, wenn der Balsam hier irgendwann mal leer ist :-)

      Löschen