Montag, 3. Juni 2013

[Review] Nivea In-Dusch Bodylotion - für die Tonne!

Hallo ihr Lieben,

ich bin mal wieder in den Genuss gekommen, eine der begehrten dm-LIeblingsboxen-Abos zu ergattern und konnte die erste für diesen Turnus vor zwei Wochen abholen.
Eines der Produkte darin hat mich besonders interessiert: Die Nivea In-Dusch Bodylotion. Wie ihr wisst, bin ich absolut kein Fan von Nivea und hätte mir diese Novität niieee nie nie selbst gekauft. Aber für mich gehört das Cremen einfach dazu (es gibt ja viele von euch, die das eher seltern bis gar nicht machen) und es wäre also nicht schlecht, sich das sparen zu können!
Erst mal zu den harten Fakten: enthalten sind 400ml, der Preis beträgt 3,95€ (hossa!!). Das finde ich ganz schön viel und würde ich nicht ohne weiteres für eine Creme ausgeben. Der Geruch ist in Ordnung, typisch Nivea halt. Mag man oder hasst man (ich mag's nicht).
Das innovative soll hier sein, dass man sich einen Schritt bei der täglichen Körperpflege spart, nämlich das Eincremen nach dem Duschen und das Warten, bis die Creme eingezogen ist.
Aber natürlich gibt es auch hier einen Haken. Dazu müsst ihr euch nur kurz die "Bedienungsanleitung" durchlesen:
Na, Fehler erkannt? Wenn man es genau nimmt, hat man mit diesem Produkt sogar noch einen Schritt mehr als normalerweise, denn wo man sich sonst nach dem Duschen abtrocknet und eincremt, cremt man sich hier erst ein, spült alles noch mal ab und trocknet sich dann ab. Das bedeutet, dass man wesentlich mehr Wasser beim Duschen braucht. Das finde ich nicht gut, sowohl aus ökologischen, als auch ökonomischen Aspekten.

Was mich aber noch viel mehr stört: Die Dosierung und das Hautgefühl.
Beim Auftragen fühlt es sich an wie eine Duschcreme und ich habe keine Ahnung, wieviel Produkt ich brauche, um mich einzucremen. Bei normaler Bodylotion ist das kein Problem, da hat man im Gefühl, wieviel man braucht, damit man sich nicht zupampt. Aber unter der Dusche? Die normale Menge, die einfach einzieht? Oder mehr, wie bei Duschgel, wo man noch viel Produkt auf der Haut spürt? Ich habe keinen Schimmer.
Nach dem Abduschen bleibt außerdem ein glitschiges Gefühl auf der Haut, so als hätte man das Duschgel nicht richtig abgespült (und ich spülte lange). Das ist nicht das feuchtigkeitsspendende Gefühl, das ich an Bodylotions mag, sondern einfach eklig glitschig.
Ist man dann aber abgetrocknet, verflüchtigt sich dieses auch recht schnell. Genau wie der (angebliche) feuchtigkeitsspendende Effekt. Die Haut wird rutschig trocken und spannt, was ich auf die diversen Alkohole (die ja austrocknend wirken) schiebe, die das Produkt enthält. Da kann ich mich auch genausogut gar nicht eincremen, das kommt in etwa auf das selbe raus. Es gibt wirklich nicht einen einzigen Punkt, der mir hier gefällt.

Ich kann hier also eine ganz klare KaufENTpfehlung aussprechen, denn die In-Dusch Bodylotion ist eines der schlechtesten Produkte, die ich je genutzt habe und vollkommen überflüssig, da sie mehr Arbeit macht als die Produkte, die sie eigentlich ersetzen soll.

Das Zeug braucht wirklich kein Mensch und die Leute in der Nivea-Entwicklungsabteilung gehören gefeuert.

Habt ihr die Lotion schon ausprobiert? Wie sind eure Erfahrungen damit?




Kommentare:

  1. Hmpf.. sowas in der Art hatte ich schon erwartet, danke für den Bericht! Es wäre ja auch zu schön gewesen :)

    AntwortenLöschen
  2. Ich war bei der Botschafteraktion dabei für die Variante für trockene Haut. Und ich bin eigentlich total begeistert :D Ich habe mich wirklich sonst niiie eingecremt, weil mir das immer zu viel Aufwand war. Aber durch die In-Dusch Body Milk hab ich trotzdem ein Gefühl eingecremt zu sein, die Haut wird super zart und weich und das Ganze ohne zu warten, bis es eingezogen ist :D Ich finds total super :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hmm, vielleicht liegt's dann daran, dass ich die für normale Haut habe. Wobei meine Haut derzeit eigentlich nicht sooo trocken ist, dass die nicht ausreicht. Oder ich bin zu sehr an das gute Gefühl einer "richtigen" Bodylotion gewöhnt... ^^

      LG, OktoberKind :-)

      Löschen
  3. Danke auf jeden Fall für den Bericht. Find ich super, dass du darüber schreibst. Hab schon so viel darüber gehört, aber noch keine wirkliche Meinung. Und ich glaube, kommt für mich auch nicht in Frage. Ist ja definitiv nicht so toll.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kann dir die Flasche gern mal mitgeben, dann kannst du dir ne eigene Meinung bilden ;-)

      Löschen
  4. Mich konnte dieses Produkt (in der Variante für trockene Haut) auch überhaupt nicht überzeugen. Zum einen stört auch mich der doppelte Wasserverbrauch und zum anderen ist a) die Flasche völlig unhandlich und b) die Wirkung quasi gen Null. Naja. Nette Idee.
    Liebe Grüße,
    die Pepsa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, die Flasche fand ich auch doof, die ist mir immer aus der Hand gerutscht!

      LG, OktoberKind :-)

      Löschen
  5. ich habe mir schon fast gedacht, dass das ein FLOP- Produkt ist. Einerseits schön, weil ich mag eincremen eigentlich auch überhaupt nicht, aber dann zieh ich das normale eincremen eher vor, als so viel wasser zu verbrauchen und diese glitschige brühe bei mir in der dusche zu haben^^

    AntwortenLöschen