Dienstag, 16. Juli 2013

[Swatch] Eye am mazed - Manhattan

Hallo ihr Lieben,

vor kurzem habe ich bei Jadeblüte ein Set mit neuen Manhattan-Produkten gewonnen, die ich euch gern zeigen möchte.
Da ich dies mit Swatches und AMUs verbinde, splitte ich den Post in zwei Teile, damit er nicht so monsterlang wird.


Den Anfang machen zwei Produkte in Stiftform, nämlich der Khol Kajal Eyeliner Go Green 87Z und der Eyemazing Eyeshadow Pen, zu dem ich leider keine Namensangabe finden konnte. Öhm, ja.

Die Farbe des Kajals finde ich wahnsinnig schön, ein metallisches Blaugrün.
Der Stift ist relativ weich und die Farbabgabe sehr gut.
Dies wird jedoch auf dem Auge etwas problematisch, da die Farbe schnell verwischt und sich in den Augenfältchen absetzt. Dementsprechend ist auch die Haltbarkeit nicht sonderlich gut. Einen ganzen Tag hält die Farbe jedenfalls nicht.
Beim Lidschattenstift war ich etwas skeptisch, da ich mit dieser Art Produkt nicht sonderlich gut klar komme.
Die Farbe ist auch klasse, ein glänzendes, leuchtendes Türkis, das schimmert wie ein Pool in der Sonne. Auf dem Swatch seht ihr eine Schicht. 





Ich habe euch mal ein AMU geschminkt.
Den Stift habe ich auf dem gesamten beweglichen Lid aufgetragen und mit einem Smokey Eye-Pinsel nach oben hin verblendet. Dies erwies sich zum Einen als nicht ganz einfach, da die Farbe dadurch deutlich an Strahlkraft verloren hat, außerdem war die Farbe, wie ihr seht, nicht mehr vollständig deckend (ich habe natürlich eine Base benutzt). Deshalb habe ich hinterher im unteren Lidbereich die Farbe noch einmal aufgetragen und trocknen lassen.
Am unteren Wimpernkranz habe ich den Kajal aufgetragen, der jedoch innerhalb einer halben Stunde in die Fältchen gekrochen ist. Auf der Wasserlinie gefällt mir das Ergebnis deutlich besser und die Farbe hält dort auch länger.

Außerdem habe ich die Eyemazing curves Volume & Curve Mascara verwendet, bin allerdings mit dem Ergebnis nicht so ganz zufrieden. Das Bürstchen ist geschwungen, womit ich mit meinem verminderten 3D-Sehvermögen immer schon Schwierigkeiten hatte (ich pieke mir ständig in die Augen, weil ich die Entfernung des Bürstchens falsch einschätze). Man muss außerdem sehr aufpassen, dass die Wimpern nicht zusammenkleben und sie hinterher nochmal durchkämmen. Das können andere Produkte besser. Allerdings verlängert die Mascara gut und gibt Schwung. Wer diese Eigenschaften sucht, ist hier gut beraten. Die Haltbarkeit ist ebenfalls zufrieden stellend; von Pandaaugen keine Spur, man sieht auch am Abend noch ein ansprechendes Ergebnis.





Insgesamt kann ich für den Kajal eine Kaufempfehlung aussprechen, weil mir Farbe und Ergebnis sehr gut gefallen.
Den Umgang mit dem Lidschattenstift muss ich noch üben; da ich generell jedoch Puderlidschatten bevorzuge, gibt es hier lediglich eine eingeschränkte Kaufempfehlung.
Letzteres gilt auch für die Mascara, die meine Ansprüche nicht voll erfüllt, aber wesentlich besser als viele andere Manhattan-Mascaras ist, die ich bisher probiert habe.

In Teil 2 seht ihr dann die Puderlidschatten und Nagellacke. :-)

Kommentare:

  1. ich liebe farbige Kajalstifte total! Vorallem im sommer das perfekte make up :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, finde ich auch. Viel Effekt mit wenig Aufwand^^

      LG, OktoberKind :-)

      Löschen