Mittwoch, 31. Juli 2013

[Swatch] Sleek - die Dunkle, Matte

Hallo ihr Lieben,

vor einer Weile habe ich meine ersten Sleek-Produkte bestellt, unter anderem die Ultra Mattes V2 Darks-Palette.

Ohne lange um den heißen Brei herumzureden, kommen hier ein paar Eindrücke.

Wie der Name schon sagt, handelt es sich um eine Palette mit matten Tönen.
Ich finde die Farbzusammenstellung super, man ist so nicht auf nur wenige Looks beschränkt.
Die Pigmentierung ist jedoch bei den einzelnen Tönen verschieden, insgesamt aber besser, als ich es von anderen matten Lidschatten kenne.

Orbit ist recht hart gepresst, für den Swatch musste ich 3x Farbe aufnehmen. Ich liebe diesen Petrolton aber, in der Richtung besitze ich auch noch nichts.
Ink war noch fester und recht kratzig, hat allerdings super Farbe abgegeben. Ich hätte nicht mit so einem dunklen, intensiven Ergebnis gerechnet.
Auch bei Highness musste man etwas mehr Mühe aufbringen, um einen deckenden Swatch zu erhalten. Der knallige Lilaton ist ist mir aber etwa zu grob.
Bei Noir rechnet man mit einem satten Schwarzton, er ist allerdings eher grauschwarz. Er war in 2 Schichten deckend und weicher als die ersten Farben, krümelt aber auch mehr.
Dune ist ein gelber Beigeton, der samtweich ist, aufgrund der Helligkeit aber ein paar Schichten braucht, um vernünftig zu decken. Den hätte ich jetzt nicht zwingend gebraucht, aber er ist ok.
Pillow Talk ist ein butterweiches Weiß, das bereits beim 1. Auftragen deckend ist. Wow!
Thunder ist ein tolles Braungrau, das wieder etwas fester gepresst ist und 2 Schichten benötigt. Mag ich.
Maple ist ein wundervolles Rotbraun, das sehr buttrig ist und gut deckt. So einen Ton hatte ich auch noch nicht in meiner Sammlung.
Flesh braucht 4 Schichten, um deckend zu sein. Zum Blenden sicher nicht schlecht, aber kein Must have.
Paper Bag in helles Schokobraun, das sehr buttrig ist und nach 2 Schichten deckt. Gefällt mir!
Oooh, bei Villan bekomme ich Herzchen in den Augen. Der Lidschatten ist unglaublich buttrig, deckt bereits nach einer Schicht und krümelt nicht. Im Pfännchen sieht er sehr unscheinbar aus, aber aufgetragen ist er ein toller Auberginenton. Eines meiner Highlights dieser Palette!
Last, but not least Fern, ein dunkles Moosgrün, bei dem ich sofort an Irland denken muss. Leider braucht er 2-3 Schichten, um zu decken und ist recht hart gepresst. Ich liebe ihn trotzdem!

Habt ihr die Palette auch? Welche Töne gefallen euch besonders?




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen