Dienstag, 7. Oktober 2014

[Review] Hands on Cherry Blossom

Das OktoberKind hat nun eine Co-Bloggerin. 
Wenn ihr euch fragt, woher die auf einmal kommt und was sie hier will, dann möchte ich euch ein paar Antworten geben. Oktoberkind und Manoly haben sich vor ca. 10 Jahren kennengelernt und nicht nur das Interesse für den gleichen Studiengang, sondern auch einige Jahre die Wohnung geteilt. Aus Mitstudentinnen wurden enge Freundinnen und Manoly durfte sogar OktoberKinds Trauzeugin sein.

Die Idee, mal einen Gastbeitrag auf diesem Blog zu schreiben, gab es schon vor einer Weile. Damals probierte ich wegen störender Hyperpigmentierung im Gesicht gerade die Eucerin Even Brighter-Serie.  Gerne schreibe ich auch mal darüber, wenn ihr interessiert seid.

Jetzt geht es in meinem 1. Beitrag aber um Handcremes. 
Ziemlich passend zur Jahreszeit, auch wenn die Kirschblüte nicht im Herbst stattfindet. Die beiden Handcremes, die sich vergleichen lassen mussten, haben beide diesen unwiderstehlichen Duft. 
Hier könnt ihr lesen, welche mir besser gefällt und warum. 





Zuerst die Fakten: Inhaltsstoffe, Preis und Versprechen.  

L’Occitane en Provence  Handcreme Fleurs de Cerisier Cherry Blossom
Inhaltsstoffe: Aqua/Water – Isononyl Isononanoate – Glycerin – Cetearyl Alcohol – Butyrospermum Parkii  (Shea) Butter – Cyclomethicone – Cytyl Alcohol – Prunus Cerasus (Bitter Cherry) Extract –Rosmarinus Officinalis (Rosemary) Leaf Extract – Cocos Nucifera (Coconut) Oil – Helianthus Annus (Sunflower) Seed Oil – Cera Alba/Beeswax – Corn Starch Modified – Ethylhexylglycerin – Phenoxyethanol – Chlorphenesin – Proyplene Glycol – Hydroxyethyl Acrylate/Sodium Acryloyldimethyl Taurate Copolymer – Xanthan Gum – Ceteareth-33 – Polysorbate 60 – Sorbitan Isostearate  - Tocopherol – Parfum/Fragrance – Limonene – Isomythyl Ionone – Linalool

Preis: 7,50€/30ml (25,-€/100ml)

Das verspricht sie (übersetzt aus dem Englischen): 
Angereichert mit Shea-Butter, hilft diese leicht texturierte Handcreme die Hände zu pflegen und zu schützen; die Haut fühlt sich weicher an und duftet zart. Enthält Kirschextrakt aus Luberon, Provence.

Cien Handcreme Asiatische Kirschblüte
Inhaltsstoffe: Aqua – Glycerin – Glyceryl Stearate SE – Octyldodecanol – Cetearyl Alcohol – Butylene Glycol – Dicaprylyl Ether – Propylene Glycol – Nylon-12 – Phenoxyethanol – Panthenol – Sodium Cetearyl Sulfate – Parfum – Sodium Anisate – Sodium Levulinate – Allantoin – Benzoic Acid – Disodium EDTA – Dehydroacetic Acid – Sodium Hydroxide – Hexyl Cinnamal – Linalool – Citronellol – Avena Strigosa Extract – Lecithin – Potassium Sorbate

Preis: 0,99€/30ml (3,30€/100ml)

Das verspricht sie: Die reichhaltig pflegende Handcreme spendet der Haut intensive Feuchtigkeit und umhüllt Ihre Hände mit einem verführerischen Duft der asiatischen Kirschblüte.
mit einem Wohlfühlduft – 24h Hautfeuchte – zieht schnell ein und fettet nicht

Der Vergleich

Bis vor ca. 6 Jahren hatte ich noch nie von L’Occitane en Provence  gehört. Das änderte sich als ich während meines Auslandssemesters in Australien eine andere Auslandsstudentin kennenlernte, die regelmäßig diesen leckeren blumigen Duft trug und ich sie fragte, welches Parfüm das sei. „Cherry Blossom von L’Occitane en Provence“ war ihre Antwort. Monate später und zurück in Deutschland hatten meine Füße dann  das 1. L’Occitane en Provence-Geschäft, das meinen Weg kreuzte (es war in Leipzig), ziemlich schnell betreten. Die Handcreme mit dem leckeren, unaufdringlichen und langanhaltenden Duft nach Kirschblüte wurde meine und ständiger Begleiter in der Handtasche bzw. Gast auf dem Schreibtisch im Büro.

Sideinfo: 
Damals kaufte ich die 50ml-Tube mit Öffnung im Drehverschluss. Ein sehr schönes und praktisches Verpackungsdesign, denn gerade mit frisch eingecremten Händen habe ich gelegentlich das Problem, dass mir der Deckel schnell mal aus den Fingern rutscht. Das konnte hier nicht passieren, denn der Deckel blieb immer auf der Tube, man brauchte ihn nur drehen und die gewünschte Menge Handcreme aus der Öffnung drücken.

Mein Eindruck: 
Die Handcreme zieht schnell ein, hinterlässt keinen nervigen klebrigen Film. Zugleich fühlen sich die Hände weich und gepflegt an. Der leckere Duft verfliegt nicht sofort, sondern bleibt auch lange nach dem Auftragen auf den Händen. Auch toll: Die Creme ist extrem ergiebig, was auch daran liegt, dass ihre Wirkung lange anhält und man sie nicht ständig neu auftragen muss.

Als die Tube dann leer war habe ich mangels Gelegenheit, sie nachzukaufen erstmal andere Handcremes benutzt. Keine reichte an diese heran. Deshalb habe ich vor etwa sechs Monaten nicht lange gezögert als ich endlich mal wieder vor einem L’Occitane en Provence –Laden stand und sie nachgekauft. Die 50ml-Tube gab es leider nicht mehr, dafür eine praktische 30ml-Tube, die in jede Handtasche passt und daher auch immer dabei ist. Sehr schön finde ich auch die gezeichneten Kirschblüten und die Schrift auf der Verpackung.

Kurz nachdem ich die Creme nachgekauft hatte, hat mich LIDL mit seinem neuen Beautyprospekt neugierig auf die Cien-Handcreme mit dem verführerischen Duft von Asiatischer Kirschblüte gemacht. Das Tubenform- und Farbdesign, einschließlich Verschluss, haben sich die Macher offensichtlich vom französischen Vorbild abgeguckt. Den Preis nicht: Die 30ml-Tube für 99 Cent (!) wanderte direkt in den Einkaufskorb als ich sie endlich fand. In mehreren LIDL-Märkten war sie nämlich leider nicht (mehr) erhältlich.

Der Duft ist etwas anders als der der L’Occitane en Provence  Handcreme: Weniger blumig, dafür fruchtiger. Nach meinem Geschmack sogar noch leckerer und er hält recht lange. Die Creme ist etwas fester, wie ihr auch auf dem Foto seht und zieht nicht ganz so schnell ein wie die Konkurrenz, meine Haut wirkt aber weicher als beim Vergleichsprodukt. Nach 2 bis 3 Minuten ist auch sie, ohne ein klebriges Gefühl zu hinterlassen, eingezogen.
Auch diese Creme überzeugt mich mit ihrer Langzeitwirkung und Ergiebigkeit.
Mein Fazit: 
Nachdem die L’Occitane en Provence  Handcreme Fleurs de Cerisier Cherry Blossom bei mir ca. 5 Jahre die Favoritenrolle in Sachen Handcreme genossen hat, ist sie gerade dabei, den Rang zu verlieren. Die Cien-Handcreme zeigt sich als ernsthafter Konkurrent und ist vor allem in Sachen Preis-Leistung unschlagbar. Da schaue ich auch gerne darüber hinweg, dass die Schriftform und das Bild optisch nicht mit der Verpackung von L’Occitane en Provence  mithalten können.  



Kommentare:

  1. ich habe bisher noch keine produkte von cien, aber ich glaube es wäre ein kauf wert? lg

    beautyliciousd.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  2. Ich schwöre auch auf den Topcoat von Lacura Beauty, den es beim Aldi gibt ;) Warum also sollten die Produkte von Cien schlechter sein? Ich glaube, viele billige Marken haben einen schlechteren Ruf, als sie verdient haben. Nur weil sie keine aufwändige Werbung haben, die einem alles Mögliche verspricht ;) Ich denke, nach dieser tollen Review, werde ich sie mir auf jeden Fall zulegen.
    Liebe Grüße.
    TheRubySky

    AntwortenLöschen